Renntemine aktualisiert am 14. 04. 2018

 

Auszug von Speedweek:

von Ivo Schützbach 11.04.2018                                                                  

 

Markus Reiterberger: «Wie eine gesengte Sau gefahren»

 

Im Oval hat Superbike-Ass Markus Reiterberger inzwischen fast alles probiert: Er fuhr Speedway, auf der 1000-Meter-Bahn und im Winter sogar Eisspeedway mit kurzen Spikes. Und jetzt auch noch im Gespann!

Die zweite Leidenschaft von Markus Reiterberger neben Straßenrennen ist der Bahnsport. Letztes Wochenende setzte sich der Obinger zum ersten Mal in einen Seitenwagen und ist nach einigen Runden mit Markus Venus, dem mehrfachen Deutschen Meister und Vizeeuropameister, schwer beeindruckt.                 

«Ich habe mich reingesetzt bei dem Wahnsinnigen», schmunzelte Reiterberger im Gespräch mit SPEEDWEEK.com. «Letztes Jahr bin ich auch schon mal dringesessen, damals sagte ich aber, dass er langsam fahren soll. Dieses Mal hat der Sack richtig Gas gegeben, das war echt brutal. Die Bahn war so tief und so schwer zu fahren, das war schon mit dem Solomotorrad anspruchsvoll. Venus sein Beifahrer hat mir dann nur kurz gesagt, wo die Hand und wo der Fuß hinkommen, und dass ich mich in den Kurven übers Hinterrad lehnen soll. Als wir in die erste Kurve fuhren fragte ich Venus die ganze Zeit, wann ich mich drüberhängen muss – mehr als ein jaja bekam ich nicht und er gab Gas.»

«Am Kurveneingang habe ich mich drübergeschmissen, am Kurvenausgang hat mich Venus zurückgeschoben», erzählte der dreifache Deutsche Superbike-Meister. «Dann ist er zweieinhalb Runden wie eine gesengte Sau gefahren, ich habe ihn danach gefragt, ob er wahnsinnig sei. Ich wusste ja nicht, was ich tun muss. Er meinte nur, dass ich das so gut gemacht habe, dass er gleich alles Vollgas fahren konnte. Das war richtig geil, aber der hat nicht alle Tassen im Schrank.»

Selber bist du aber noch kein Gespann gefahren? «Noch nicht, da muss ich noch mal fragen. Oder ruf du ihn an und mach das gleich mit ihm aus.»

07. April 2018

Markus Venus und Markus Heiß trainieren  in Pfarrkirchen.                        

 

Nach der wetterbedingten Absage in Pocking konnten Markus Venus und Markus Heiß beim Trainingstag in Pfarrkirchen ihre ersten Runden in der Saison 2018 drehen. Bei frühlingshaften Temperaturen wurde den ganzen Tag über reichlich getestet. Nach der Mittagspause gab es wieder die so genannten Taxifahrten, bei der motorsportbegeisterte Leute ein paar Runden mit Markus Venus drehen durften. Team Venus zeigte sich sehr zufrieden mit den Ergebnissen die der Trainingstag gebracht hatte. Wenn das Wetter mitspielt ist noch ein Training am 14. April in Mühldorf geplant, bevor am 01. Mai in Dingolfing das erste Rennen ansteht.

 

Nächster Termin für Markus Venus und Markus Heiß ist das "Fahrertraining für Jedermann" am 07. April in Pfarrkirchen.

10./11. März 2018 Motorradaustellung in der Rottgauhalle

 

Rechzeitig zur Motorradaustellung in der Rottgauhalle in Gern konnte Team Venus Ihr neues Gespann den mehr als 3000 Besuchen präsentieren. Gemeinsam mit dem RSC Pfarrkirchen wurde für anstehende Veranstaltungen im Jahr 2018 geworben. Außerdem wurde versucht den Besuchern den Bahnsport etwas näher zu bringen und Ihr Interesse zu wecken. Der erste Einsatz in diesem Jahr steht auch schon fest. Markus Venus und Markus Heiß gehen beim Osterrennen am 01. April in Pocking an den Start. Mit den Veranstaltungen in Dingolfing (01.Mai), Plattling (06. Mai) und Lüdinghausen (10. Mai) stehen weitere Termine fest.

Stadt Pfarrkirchen ehrt Markus Venus und Markus Heiß!

Passauer Neue Presse  |  11.03.2018  |  17:39 Uhr

Sportliche Vorbilder

Erfolgreiche Sportler sind ein Aushängeschild. Nicht zuletzt deshalb hat die Stadt Pfarrkirchen 147 Aktive sowie zwei Funktionäre bei der 44. Sportlerehrung für ihre herausragenden Leistungen bei einem Festakt ausgezeichnet. Darüber hinaus gab es für mehrmalige Teilnahmen acht Ehrennadeln bzw. Geschenke. Zu guter Letzt erhielt Norbert Reinelt sogar die Ehrenplakette der Kommune.

Die gut gefüllte Stadthalle führte vor Augen, wie umfangreich das Engagement der Aktiven in der Rottaler Kreisstadt ist. An vorderster Front stehen derzeit die Weltmeisterin in der Duathlon-Langdistanz, Susanne Apfel, der Deutsche Seitenwagen-Meister Markus Venus mit Beifahrer Markus Heiß, der Deutsche Nachwuchs-Meister der Trabrennfahrer, Andreas Geineder, sowie DJKB-Karate-Seriensiegerin Viktoria Eckert. Neben unzähligen weiteren Champions ihrer Klassen beeindruckte einmal mehr die Bandbreite an Sportarten, welche die örtlichen Vereine abdecken – vom Fußball bis zur Leichtathletik, vom Schach bis zum Boxen. Zugleich wurde der hohe Stellenwert der Jugendarbeit deutlich.

Bürgermeister Wolfgang Beißmann zollte den Aktiven "Anerkennung für den überaus erfolgreichen Einsatz in der jeweiligen Sportart". Sie seien Botschafter unserer Stadt, deren Namen sie weit über die Grenze hinaustragen.

Wichtige errungene Leistungen erbrachten (ab 2. v. l.) Markus Heiß und Markus Venus (Dt. Seitenwagen – Meister), Duathlon Weltmeisterin Susanne Apel, DJKb – Karate Seriensiegerin Viktoria Eckert, hier mit Bürgermeister Wolfgang Beißmann (r) und Sportreferent Horst Lackner

 

Renntermine aktualisiert am 03.03.

Renntermine aktualisiert am 07.02.

Renntermine aktualisiert am 27. 01.

 

News 2018:

 

Die Vorbereitungen für die Saison 2018 laufen bereits auf Hochtouren. Das Gespann wird generalüberholt und es werden einige Neuerungen angefertigt. Vor dem ersten Rennen in diesem Jahr sind noch zwei bis drei Trainingseinheiten eingeplant. Beim  „Freien Fahrertraining für Jedermann“ am 07. April 2018 in Pfarrkirchen werden Markus Venus und Markus Heiß teilnehmen. Weitere Termine hängen von Möglichkeiten und Witterung ab. Sobald es Neuigkeiten gibt werden wir euch umgehend auf unserer Homepage informieren. Um Fehler zu vermeiden werden die Renntermine erst nach abgeschlossenem Vertrag mit dem jeweiligen Veranstalter bekannt geben.

Schenken Sie uneren Partnern                               Ihr Vertrauen !